apfelticker reloaded

Ich habe heute die neue Version von apfelticker.de freigegeben.

Bild

Neben (kleineren) Design- und (größeren) Performance-Verbesserungen gibt es ein paar Änderungen gegenüber dem bisherigen System.

Hier einige Infos in völlig sinnloser Reihenfolge:

Wer sich eine Subdomain anlegt wird beim späteren Aufruf der Seite sehen, dass diese in der Adressleiste verschwindet. Das ist gewollt. So können nämlich die Bilder direkt von den Servern der Blogger nachgeladen werden ohne Gefahr zu laufen, dass die Subdomain per Referrer an die entfernten Server übermittelt wird. In der alten Version habe ich die Bilder in den Cache auf meinen Server laden müssen.

Eingebettete Videos können jetzt durch einen Klick auf das entsprechende Bild meist direkt auf apfelticker.de gelesen werden.

Am besten nutzt man apfelticker V2 mit aktiviertem JavaScript und Cookies. Ich habe mir Mühe gegeben, dass das System auch ohne funktioniert, aber komfortabler ist es auf jeden Fall mit aktiviertem JavaScript und Cookies.
Ein Wechsel innerhalb einer Sitzung (z.B. JavaScript deaktivieren) macht aber mit Sicherheit Probleme. Einige Sachen (z.B. Subdomains & Favoriten) funktionieren nur mit JavaScript.

Es werden nicht mehr alle Einstellungen per Subdomain gespeichert. Manche Informationen werden in Cookies auf dem entsprechenden Endgerät lokal abgelegt. So kann man zum Beispiel auf dem iPhone generell nur die Überschriften anzeigen lassen, auf dem Desktop aber die kompletten Beiträge mit Bildern. Wer Cookies deaktiviert hat verliert nach der Browser-Situng einen Teil seiner Einstellungen. Sorry, aber man kann nicht alles ausschalten und sich dann über mangelnden Komfort beklagen.

Beim ersten Klick auf die Überschriften (falls nur diese angezeigt werden) wird nun der Artikel nachgeladen. Ein zweiter Klick führt dann direkt zum Original-Beitrag.

Eindeutig als Bilder erkennbare Linkziele werden nun direkt in einer “Lightbox” angezeigt. Wenn das passiert wird der Mauszeiger beim Überfahren (“hover”) zu Lupe – zumindest in “richtigen” Browsern.

Neu ist der “Favoriten-Stern“, mit dem Ihr z.B. besonders interessante Beiträge für späteres Lesen / Wiederfinden markieren könnt. Ich nutze das z.B. auf dem iPhone, wenn ich unterwegs nur eine interessante Überschrift lese und in dem Moment keine Lust oder Zeit auf den kompletten Beitrag habe.

Ich habe einige der bisherigen Feeds aus der Liste genommen – insbesondere veraltete.

Die iTunes-Charts kann man jetzt nicht mehr komplett ausblenden. Das hatte u.a. den Grund, dass ich mich im “Responsive Design” versucht habe und es so wesentlich leichter war. Außerdem hatte ich so mehr Gestaltungsmöglichkeiten.

Die bisherigen Subdomains wurden gelöscht.

Falls Euch noch Fehler auffallen wäre ich für eine kurze Mitteilung dankbar!

Oder Ihr hinterlasst einfach bei Lob, Kritik & Anregungen einen Kommentar…

7 Gedanken zu „apfelticker reloaded“

  1. Also nochmals ein sehr großes Lob von mir und tausend Dank für all deine Mühen uns immer auf dem Laufenden zu halten.

  2. Danke Torsten,

    ich besuche deine Seite seit mehreren Jahren Tag für Tag und bin froh eine so gute News Seite gefunden zu haben. Die Version V2 ist sehr gut geworden und läuft sehr rund und schnell.

    Mit besten Grüßen aus Leipzig

    Mario A.

  3. ganz großes Lob auch von meiner Seite!

    Erst einmal bei apfelticker.de vorbei schauen. Seit sehr langer Zeit ist es das erste was ich mache wenn ich abends nach Hause komme. Die neue Version bringt noch einmal eine Aufwertung, auch wenn ich dachte das das eigentlich nicht mehr möglich ist. Also weiter so und herzlichen Dank für die Mühe!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>